Glassman-Lassalle Zen-Linie

Erna Hug

Daiji Sensei

Holeestrasse 123
4015 Basel

Tel: 041 61 307 23 33
e.hug(at)katharina-werk.org
www.katharina-werk.org

Angebote
Regelmässige Morgen- und Abend-Meditationen sowie Zazenkai im Katharina-Werk Basel
Sesshin und verlängerte Zazenkai im Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn
Zen, Qi-Gong und Wandern
Körpertherapeutin

Besondere Anliegen
In meiner Funktion als Zen-Lehrerin sehe ich mich als Wegbegleiterin, geprägt von meiner eigenen Erfahrung mit dem Weg. Aufgrund meiner beruflichen Ausrichtung liegt mir die Verbindung von Zen und Körperarbeit besonders am Herzen: wie können wir ganzheitlich, im Sinne von gesundem Geist im gesunden Körper, unsere alltäglichen Aufgaben wahrnehmen? In diesem Begleitungsprozess bin ich mir meines Zen-Namens und meiner Aufgabe bewusst, mit „grosser Barmherzigkeit“ unterwegs zu sein - dies auch ganz persönlich.

Zen Schulung
In den frühen 1980er Jahren begann ich mich auf den „Weg“ zu machen. Mich bewegte das Anliegen, dass es doch mehr geben musste als Arbeit und Freizeit. Meditation interessierte mich und ich wollte Zen kennen lernen. Doch bevor ich mich mit Buddhismus auseinandersetzte, wollte ich den Wurzeln meiner Gesellschaft und Religion näher kommen. Abendländische Kunst und Kultur sind geprägt von christlichen Werten und mystischen Wegen. So begann ich mit der christlichen Kontemplation bei Pia Gyger und wurde Schülerin von ihr. Als Pia Gyger von Aitken Roshi die Befugnis zur Zen-Lehrerin erhielt, wurde ich ihre Zen-Schülerin. Schon bald gab sie mir die Erlaubnis, Einführungen in die Zen-Meditation zu halten. 2009 erhielt ich von Pia Gyger Roshi und Niklaus Brantschen Roshi Dharma-Transmission und die Zen-Lehrbefugnis (Sensei). 


Biographischer Hintergrund
Viele Jahre engagierte ich mich beruflich im sozialen Bereich als Sozialpädagogin, Heimleiterin und in anderen Funktionen. Später wurde ich in die Leitung des St. Katharina-Werkes  berufen. Zur Zeit bin ich dort zuständig für Finanzen und für Verwaltungsaufgaben (Stiftungsrätin für die Verwaltung der Liegenschaften). Zudem begleite ich zwei Luzerner Institutionen in ihren Aufgaben und ihrer Weiterentwicklung: das Therapieheim Sonnenblick (eine Institution von Kanton und Bund), sowie das „Atelier für Frauen“. Auf Basis meiner Ausbildung als Körpertherapeutin (Polarity/Cranio) begleite ich zudem in teilzeitlich geführter Praxis Menschen auf ihrem je eigenen „Weg“.

Home  > Linie und Lehrende  > Zen-Lehrende  >  Erna Hug